Starten Sie in die Zukunft mit

„Digital Jetzt“

Das neue Förderprogramm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“ unterstützt Unternehmen aus allen Brachen mit 3 bis 499 Beschäftigten mit finanziellen Zuschüssen, um Investitionen im Bereich der Digitalisierung zu tätigen. Ab dem 07. September 2020 können Anträge eingereicht werden.

Alle Daten auf einen Blick

Eine Förderung von bis zu 70% und einer Höhe von bis zu 50.000 € ist möglich.

Wer wird gefördert?

Mittelständische Unternehmen aus allen Branchen (inklusive Handwerksbetriebe und freie Berufe) mit 3 bis 499 Beschäftigten, die entsprechende Digitalisierungsvorhaben planen, zum Beispiel Investitionen in Soft-/Hardware und/oder in die Mitarbeiterqualifizierung.

Wie wird gefördert?

Die Förderung wird als Zuschuss gewährt, der nicht zurückgezahlt werden muss. Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt nach erfolgreicher Umsetzung. Die Maßnahmen sollten innerhalb von 12 Monaten umgesetzt werden. Anträge können bis einschließlich 2023 gestellt werden.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Investitionen in digitale Technologien und Investitionen in die Qualifikation der Mitarbeiter in Bezug auf den Umgang mit Technologien.

Beispielsweise datengetriebener Geschäftsmodelle, Künstliche Intelligenz, Cloud-Anwendungen, Big-Data, Einsatz von Hardware (beispielsweise Sensorik, 3D-Druck) sowie IT-Sicherheit und Datenschutz.

Wie hoch ist die Förderung?

Die maximale Fördersumme beträgt 50.000 Euro pro Unternehmen. Ab dem 01.07.2021 verringert sich die Quote um 10%.

  • Bis 50 Beschäftigte: 50%
  • Bis 250 Beschäftigte: 45%
  • Bis 499 Beschäftigte: 40%

Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Förderquote erhöht werden.

Tobias Schümann

Geschäftsführer

Modernisieren Sie Ihre IT mit CCE

Wir beraten Sie gerne zu Ihren Möglichkeiten

+49 6151 493090

Diese Voraussetzungen müssen Unternehmen erfüllen

Das Unternehmen muss durch die Beantwortung gezielter Fragestellungen beim Förderantrag einen Digitalisierungsplan darlegen. Dieser beschreibt das gesamte Digitalisierungsvorhaben, erläutert die Art und Anzahl der Qualifizierungsmaßnahmen, zeigt den aktuellen Stand der Digitalisierung im Unternehmen und die Ziele, die mit der Investition erreicht werden sollen, stellt beispielsweise dar, wie die Organisation im Unternehmen effizienter gestaltet wird, wie sich das Unternehmen neue Geschäftsfelder erschließt, wie es ein neues Geschäftsmodell entwickelt und/oder seine Marktposition gestärkt wird.

Außerdem:
Das Unternehmen muss eine Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland haben, in der die Investition erfolgt. Das Vorhaben darf zum Zeitpunkt der Förderbewilligung noch nicht begonnen haben. Nach der Bewilligung muss es in der Regel innerhalb von zwölf Monaten umgesetzt werden. Das Unternehmen muss die Verwendung der Fördermittel nachweisen können.

60%

der KMU

messen Digitaltechnologien mittelgroße bis sehr große Bedeutung bei

17

Tausend Euro

investieren KMU im Durchschnitt pro Jahr in die Digitalisierung

52%

der KMU

sind nur „durchschnittlich“ digitalisiert

Wir begleiten Sie durch den Prozess.

Das Förderungsprogramm „Digital Jetzt“ bietet eine hervorragende Chance die Digitalisierung weiter zu forcieren und die IT für die Zukunft aufzustellen. Wir beraten Sie umfassend zu Ihren Vorhaben und erarbeiten mit Ihnen gemeinsam den benötigten Digitalisierungsplan.

Erstellung Digitalisierungsplan

0€

  • Analyse Ihrer aktuellen Unternehmenssituation

  • Beratung zu Ihren Vorhaben

  • Erstellung Digitalisierungsplan

  • Unterstützung in allen Themen rund um die Förderung

Ja, Förderung beantragen

Wir melden uns zeitnah!